Aktuelle Informationen

Am 15.06.2024 sind wir Gastgeber für das Kreiskinderturnfests. Weitere Infos gibt es hier:

TSV feiert Heimsieg beim Pfingstturnier

Beinahe schon traditionell hatte am Pfingstsamstag die Ü32 Mannschaft des TSV eines ihrer Ligaspiele. Diesmal gegen dies TURA aus Untermünkheim.

Bei perfekten Wetterbedingungen kam der Anpfiff für die beiden Mannschaften um 19 Uhr.

Mit dem besseren Start für unsere Männer.

In der 10. Minute stellte sich Mark „Knut“ Neuhauser für einen Freistoß aus gefährlicher Distanz halb rechts auf. Diese versuchte über die Mauer zu heben, wurde aber unhaltbar für den Keeper in die Torwartecke abgefälscht. 1:0. So hatte man sich das natürlich aus Sicht der Gastgeber vorgestellt.

Auch danach schaffte man es die Gäste immer wieder unter Druck zu setzen, die zwar das Spiel machten, aber keine zwingenden Aktionen setzen konnten.

So wie in der 17. Minute als Andreas Insam den Captain Matse Kappler auf die Reise schickte, der den Ball jedoch nicht im Gehäuse unterbrachte.

In der 20. Dann ein kleiner Schreckmoment als der Captain der Stobacher vom Feld muss.

Dann auch die TURA welche mit ihrer ersten wirklich gefährlichen Aktion den letzten Mann der Gastgeber prüfte. Jan Dähnel ließ dies an diesem Tag als Vertretung für Richard Frank aber kalt.

32. Minute. Die Untermünkheimer mit einem Freistoß im Zentrum, den jedoch die Mauer vereiteln kann. Kurz vor der Halbzeit konnte sich unser Keeper noch einmal durch einen Freistoß aus dem Halbfeld und dessen Abwehr auszeichnen.

So ging es mit dem Tor Vorsprung in die Halbzeit.

Den besseren Start erwischten die Hausherren. Erst verpass Wolfe Diehlmann die Chance die Führung aufzubauen, dann der wieder einsatzfähige Matse Kappler, der nur knapp den Kasten verfehlte.

Durch das zu Ende gegangen Jungendturnier wurde auch das Publikum noch einmal deutlich größer. Die entstandene Kulisse schien aber die Stobacher Jungs eher zu beflügeln, als zu verunsichern.

Bis zur 60. Minute konnten die Gastgeber immer wieder Aktionen setzen. Dann endlich der Lohn: nach einem Angriff und dem Rückpass zum Tormann der Gäste rutschte dieser auf dem Boden aus. Andi Insam hatte diesen angelaufen, umdribbelte den strauchelnden Keeper und schiebt ein. Das 2:0.

Später dann doch die TURA in der Vorwärtsbewegung. Über rechtsaußen setzten sie sich durch, langer Ball in die Mitte auf den Fuß des Stürmers. Aber der Abschluss scheiterte an dem herauseilenden Jan Dähnel, der sich durch einen Monsterblock auszeichnete.

Kurz vor Schluss dann noch das Sahnehäubchen: der eingewechselte Boris Hübner der im 16er der Gäste zum Abschluss kommt versucht den Ball über die Linie zu drücken, scheiterte zuerst, jedoch konnte der mitgeeilte Lukas Megerle den Ball über die Linie drücken. Damit das 3:0 und wenig später auch der Endstand.

Die AHler bauten ihre Siegesserie weiter aus.

Am 8.6. trifft man auswärts auf die SGM von Mainhardt und Ammertsweiler.

Bleibt abzuwarten, ob die AH in den nächsten Spielen weiter erfolgreich bleibt.

Siegesserie startet in Bitzfeld

Am vergangenen Samstag 4. Mai waren unsere Ü32 Männer zu Gast in Bitzfeld.

Mit diesem Spiel beginnt bereits die Rückrunde und es sind noch vier weitere Spiele offen.

Mit dem zuletzt gelungen Heimsieg ging man mit breiter Brust in dieses Spiel und zeigte früh, dass man hier 3 Punkte entführen möchte.

Auf einem ordentlichen Rasen (und keinem Acker wie im Vorjahr) begannen die Roten offensiv und angriffslustig gegen die Hausherren.

Ein früher Verletzungswechsel zwingt die Bitzfelder in den ersten Minuten zum ersten Wechsel. Anschließend haben die Gastgeber nach 10 Minuten jedoch die erste wirklich gefährliche Aktion durch einen langen Ball der durchrutscht. Aber Richard Frank vereitelt die Gelegenheit.

In der 19. Minute macht sich das aggressive Anlaufen der Stobacher bezahlt:

Ein Rückpass der Bitzfelder zum Keeper war zu schwach gespielt und Matthias Kappler ließ sich diese Chance nicht entgehen. Er spitzelt den Ball am heraus eilendem Torwart vorbei.

0:1 für die Gäste.

Doch die Freude hält nur kurz. Bereits vier Minuten später fangen die Gastgeber eine Flanke der Stobacher ab. Im direkten gut gespielten Konter über die Außen schlossen sie erfolgreich ab.

1:1 in der 23. Minute.

Die Männer in rot ließen sich davon aber nicht entmutigen. Immer wieder versuchte man spielerisch Akzente nach vorne zu setzen und bereits die ersten Reihen der Bitzfelder anzulaufen.

Doch die Bitzfelder Defensive hielt bzw. konnte immer wieder zur Ecke abwehren.

Die anschließenden Standards kamen aber nicht an oder wurden vom Hintermann der Hausherren abgefangen. Dadurch dann auch immer wieder die Chancen im Gegenstoß für die Blauen. Es war ein körperliches und vom Kampf geprägtes Spiel, welches aber nicht unfair wurde.

Wenig später setzte sich Moritz Jakob mit einem seiner Vorstöße durch, im Laufduell kam er vor den Bitzfelder Keeper, überlobbte diesen, traf aber lediglich das Gebälk.

Zur Halbzeit ging es mit dem zwischenzeitlichem Unentschieden.

Aus der Pause kamen die Stobacher dann wieder besser ins Spiel. Über rechts konnte Matse Captain Kappler durchbrechen und legte auf den in der Halbzeit gekommenen Jan Dähnel vor dem Tor quer. Dieser schob den Ball gegen die Laufrichtung des Keepers über die Linie.

Die Führung für die Stobacher.

Mit diesem Treffer fühlte man den Rückenwind. Die Roten versuchten weiter den nächsten Treffer zu erspielen. Immer wieder kamen gute Bälle in die Spitze. In den Augen des Schiedsrichters jedoch immer wieder zu spät, der somit auf Abseits entschied. Diese Entscheidungen führten dann doch immer wieder zu Frust bei den Gästen und man konnte sich die eine oder andere Bemerkung gegenüber dem Offiziellen nicht verkneifen.

Dann aber auch wieder „Glück“, dass der Schiedsrichter auch auf der Gegenseite eine Gute Chance der Gastgeber durch die Abseitsstellung unterband.

Wieder eine gute Chance für die Stobacher bei dem Matse einen Konter einleitet. Der Abschluss landete aber knapp neben dem Tor.

Dann die 70. Minute. Wieder war es der Captain der sich durchsetzte und wieder Jan Dähnel der sich in der Spitze gut positioniert und den Pass verwandelte.

3:1 und somit eigentlich die Vorentscheidung.

In den Schlussminuten igelte sich unsere elf in der eigenen Hälfte ein und versuchte mit den verbliebenen Kräften die drei Punkte zu sichern. Entlastung gab es kaum noch aber es reichte für einen für uns erfolgreichen Schlusspfiff.

Somit blickt man mit Zuversicht auf das kommende Spiel in 2 Wochen zum Pfingstturnier vor großer heimischer Kulisse. Samstags 18.5. um 19 Uhr geht es um weitere Punkte und den möglichen Ausbau der Erfolgsserie gegen starke Untermünkheimer.

Spezieller Dank geht noch an die mitgereisten Fans und vor allem Tom für die Berichtsnotizen.

TSV Ü 32 Senioren: TSV Kupferzell - TSV Untersteinbach 3:1

Am vergangenen Samstag reisten unsere Senioren bei ungewohnt sommerlichen Temperaturen nach Kupferzell. Leider konnte man an diesem Tag personell nicht aus dem Vollen schöpfen.

Weiterlesen...

AHler verbuchen ersten Saisonsieg

 

Bei sonnigem Wetter und angenehmen 20 Grad empfingen unsere Stobacher der Ü32 die Gäste aus Verrenberg.

Mit einer recht schmalen Bank bestritt man dieses Spiel, bei dem nur zwei auf der Bank vorerst Platz nahmen.

Zu Beginn des Spiels hatten die Hausherren noch Probleme ins Spiel zu finden. In den ersten 7 Minuten gab es bereits zwei Ecken für Verrenberger.

Die zweite segelte durch den Fünf-Meter-Raum und landete auf dem Fuß eines Verrenbergers.

0:1 Rückstand.

Aber wenn die Stobacher eines aus der letzten Saison gelernt haben, dann das niemals aufzugeben. Auch nach einem solch frühen Rückstand.

So schaffte man es bereits sechs Minuten später den Ausgleich zu erkämpfen. Marco Denz war in dem Moment der Mann der das Leder in die Maschen bugsierte.

Im weiteren Verlauf des Spiels mussten die Gastgeber wieder ihren Kampfgeist unter Beweis stellen. Immer wieder mit langen Bällen und schnellem Spiel nach vorne versuchte man die Defensive der Gäste ins wanken zu bringen.

Aber auch die Gäste selbst waren immer wieder gefährlich durch ihre schnellen Männer in der Spitze. Hier zeigte sich mal wieder, dass Verlass auf den letzten Mann der Stobacher ist.

Alleine in der 2. Halbzeit entschied Richard „Richie“ Frank vier eins-gegen-eins Situationen für sich und ließ den gegnerischen Sturm verzweifeln.

In der 72. Minute war es dann Lukas Megerle - der Jungspund – der die Weichen auf Sieg stellte.

Noch acht verbliebene Minuten können sich aber ziehen und die Verrenberger warfen noch einmal alles was sie hatten in die offensive Waagschale.

Nach einer Ecke schnappt sich dann Moritz Jakob über die rechte Außenbahn das Leder und wagte den Vorstoß. Setzt sich an der Mittellinie durch und nutzt die Lücke über Außen für eine butterweiche Flanke auf den Fuß von Captain Matthias Kappler.

Der Gnadenstoß zum 3:1 Endstand in der 82. Minute.

Kurz danach dann der erlösende Abpfiff zum ersten Dreier der Saison.

Kommenden Samstag geht es dann auch schon wieder weiter.

Die Ü32 sind zu Gast in Bitzfeld für das erste Rückrundenspiel.

Anpfiff ist um 17:30 Uhr.

Kommt vorbei und feuert die Männer an zu den nächsten drei Punkten

 

Fußball-AH: Vier Jahreszeiten und keine Punkte in Untermünkheim

Am 23.3. waren unsere AH’ler bei der TURA in Untermünkheim zu Gast.

Weiterlesen...

Sponsoren

fiedler.jpg
... lade Modul ...

Anmeldung

facebook

Sie sind Besucher #

Datenschutzerklärung